Ketterer Kunst Logo

Search Lots

Sale: 479 / Classics of the 20th Century I, Dec. 08. 2018 in Munich Lot 118001251

 
Lot description
Zärtlicher Garten. 1964.
Nägel und Farbe auf Holz.
Honisch 356. Verso zweifach signiert sowie datiert und betitelt "Zärtlicher Garten" sowie mit den gestrichenen Titeln "Diagonale Strömung" und "Kleines Meer", zweifacher Richtungspfeil und Richtungsbezeichnung. Oben am Rand nochmals signiert, datiert und betitelt "Zärtlicher Garten". 154 x 153 x 9,5 cm (60,6 x 60,2 x 3,7 in).

Die großformatigen frühen Nagelbilder Ueckers aus der "ZERO"-Zeit gelten als die gefragtesten Werke des Künstlers auf dem internationalen Auktionsmarkt.
Dieses Werk ist im Uecker-Archiv registriert unter der Nummer GU.64.005.

PROVENIENZ: Sammlung Glasmeier, Gelsenkirchen (mindestens seit 1967).
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

AUSSTELLUNG: Licht Bewegung Farbe, Kunsthalle Nürnberg, 28.4.-18.6.1967, Kat.-Nr. 47, mit Farbabb. S. 51.
Zero in Gelsenkirchen 1963/2013: Zurück in die Zukunft, Kunstmuseum Gelsenkirchen, 2013 (nicht im Ausst.-Kat.)
Zero. Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre, Martin-Gropius-Bau Berlin, 21.3.-8.6.2015; Stedelijk Museum, Amsterdam 4.7.-8.11.2015, Kat.-Nr. 487.

"Die Bewegung des Feldes
Das Flirren des Lichtes
Im Wasser der Wind
Sprache der sich auflösenden Zeichen des Schönen
Wolken des Schwebens
Das Weiß des Strandes
Wo das Sichtbare, durch das Licht gekrönt, sich im Unsichtbaren verliert."
Günther Uecker, 1964

Essay
Avantgarde in Gelsenkirchen
Es erstaunt nicht, dass ein außergewöhnliches Werk auch in Besitz eines außergewöhnlichen Sammlers zu finden war. Der erste Besitzer des Werkes „Zärtlicher Garten“ war Ernst Otto Glasmeier, der das Werk kurz nach seiner Entstehung Ende der 1960er Jahre erwarb. Der Name ist nicht nur als der eines progressiven Architekten weithin bekannt. Gemeinsam mit einigen Freunden steht Glasmeier auch im Zentrum einer avantgardistischen Kunstszene, in der "ZERO" ein geistiges Zuhause findet. Und das nicht etwa in einer Metropole, sondern im tiefsten Ruhrpott: in Gelsenkirchen, wo die Gegend rauer und der Geist freier ist als anderswo. Ihr „ZERO-Museum“ wollen Uecker, Mack und Piene darum auch nicht in Düsseldorf errichten, sondern in Gelsenkirchen, wo die Ausstellung „Zero in Gelsenkirchen“ (1963) und Ueckers Klavierbenagelung im „Pianohaus Kohl“, bei der selbstverständlich auch Glasmeier anwesend ist, Kunstgeschichte schreiben. Das Urteil des Kritikers und Zeitzeugen Heiner Stachelhaus bringt es auf den Punkt: „Die Kunst der 60er Jahre in Gelsenkirchen - das ist, rückblickend betrachtet, irgendwie eine verrückte Sache. Etwas Phänomenales war im Spiele.“ (zit. nach: Burkhard Leismann (Hrsg.), Industrial land art im Ruhrland, Essen 2009, S. 46). [AT]
118001251
Günther Uecker
Zärtlicher Garten, 1964.
Estimate:
€ 600,000 - 800,000

 
$ 690,000 - 920,000

+
 


More Images
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
Günther Uecker - Zärtlicher Garten -
More offers for Günther Uecker
You might also be interested in
Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Günther Uecker "Zärtlicher Garten"
This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.

Differential taxation:
Hammer prices up to € 500,000: 32 % buyer's premium
Hammer prices above € 500,000: for the share up to € 500,000: 32%, for the share above € 500,000: 27% buyer's premium
The buyer's premium contains VAT, however, it is not shown.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 500,000: 25 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 500,000: for the share up to € 500,000: 25%, for the share above € 500.000: 20% buyer's premium, each plus statutory sales tax

We kindly ask you to notify us before invoicing if you wish to be subject to regular taxation.

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 1.5% plus statutory sales tax.
Günther Uecker - lots sold by Ketterer Kunst