Sale: 434 / Rare Books, Nov. 21./22. 2016 in Hamburg Lot 55

 
55
Album amicorum
Stammbuch G. W. Prahmer. 1789-93
Estimate:
€ 20,000 / $ 22,000
Sold:
€ 22,800 / $ 25.080

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Album amicorum. - Stammbuch des Theologen Georg Wilhelm Prahmer (1770-1812).
117 Bll. mit insgesamt 66 Eintragungen überwiegend namhafter Schriftsteller und Gelehrter, darunter Friedrich Schiller, Christoph Martin Wieland, Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Gottfried Herder, Matthias Claudius u. v. a. Jena, Weimar, Halle, Berlin, Hamburg, Leipzig, Braunschweig u. a. Aus den Jahren 1789-93.

Bedeutendes Stammbuch mit Eintragungen großer Dichter und Gelehrter aus nahezu allen wichtigen Zentren des deutschen Geistes zur Zeit der französischen Revolution. - Der Stammbuch-Besitzer Georg Wilhelm Prahmer wurde 1770 im brandenburgischen Zehdenick geboren, absolvierte in Berlin das Gymnasium zum Grauen Kloster und studierte bis zu seiner Ordination 1793 an der Universität Halle. Von 1796 bis 1800 war er lutherischer Prediger an der Berliner Charité, zusammen mit Friedrich Schleiermacher, mit dem er während dieser Zeit freundschaftlich verbunden war. In der Diskussion um den dürftigen Zustand der Charité trug seine vielbeachtete Schrift Einige Worte über die Berlinische Charité (Berlin 1798) wesentlich zur Reform des berühmten Krankenhauses bei. 1800 wurde er Pfarrer in Ahrensfelde, wo er bis zu seinem frühen Tod 1812 tätig war.
Neben vielen Persönlichkeiten aus seinem Studienort Halle enthält das Album überwiegend Eintragungen von Schriftstellern und Gelehrten, die Prahmer auf mehreren Reisen besucht hat. Herausragend ist die frühe Eintragung von Friedrich Schiller vom 23. August 1789, der seit Ostern des Jahres Professor für Geschichte an der Universität Jena war und großen Zulauf an Studenten und begeisterten Lesern hatte. Er zitiert frei aus einem Gedicht von Gottfried August Bürger:
Der Geist gedeyht durch Weißheit
Das Herz durch Schönheit,
Dieser Adel führt zum Ziele
Dauernder Glückseligkeit.
(Bürger's Gedichte)
Zum Andenken von Friedr. Schiller
Jena d 23. Aug. 1789.

Die Tatsache, daß Schiller hier ein Gedicht von Bürger zitiert, ist nicht ohne Pikanterie: Nur anderthalb Jahre später veröffentlichte er seinen berühmt-berüchtigten Aufsatz Über Bürgers Gedichte , worin er dem populären Balladendichter nicht nur künstlerische, sondern auch charakterliche Schwäche attestiert.
Am gleichen Tag hat Prahmer in Jena den Philosophen und bedeutenden Kantianer Carl Leonhard Reinhold (1757-1823) aufgesucht, der sich mit Kants kategorischem Imperativ eintrug: Handle nach derjenigen Maxime von der du wollen kannst daß sie ein allgemeines Gesetz würde . Wenige Tage später hielt er sich in Weimar auf, dort schrieben sich ein: Christoph Martin Wieland mit einem Zitat von Juvenal, Friedrich Justin Bertuch mit einem Plinius-Zitat, sowie Johann Gottfried Herder mit einem griechischen Spruch von Periander. Prahmer bereist 1789 weiterhin Gotha (Besuch u. a. bei dem Philologen und Archäologen Friedrich Schlichtegroll und bei dem Dichter Friedrich Wilhelm Gotter ), Schnepfenthal (Besuch bei dem Pädagogen Christian Salzmann ), Erfurt, Eisleben und Leipzig; 1790-93 folgen Reisen nach Helmstedt (u. a. beim Arzt, Physiker und Chemiker Christoph Gottlieb Beireis ), Halberstadt (u. a. beim Dichter Johann Wilhelm Ludwig Gleim ), Quedlinburg, Braunschweig (u. a. beim Schriftsteller und Pädagogen Johann Heinrich Campe und beim Shakespeare-Übersetzer Johann Joachim Eschenburg ), Hamburg (hier trägt sich Friedrich Gottlieb Klopstock mit einem Horaz-Gedicht ein), Hamburg-Wandsbek (Matthias Claudius mit einem lat. Spruch), Berlin und Leipzig (der Dichter Christian Felix Weisse mit einem Platon-Zitat in griech. Sprache, der Dramatiker August von Kotzebue mit Versen aus seinem Stück Die Leiden der Ortenbergischen Familie ). Unter den prominenten Einträgern von Prahmers Universitätsstadt Halle finden sich der Naturwissenschaftler und Entdecker Johann Reinhold Forster (mit einem griech. Spruch), der streitbare Theologe und Satiriker Carl Friedrich Bahrdt (mit einem lat. Zitat von Juvenal) sowie der Historiker und Publizist August Ludwig Schlözer und seine Tochter, die Gelehrte und Salonnière Dorothea Schlözer (mit einem Zitat von Cicero).
Unter den weiteren Einträgern:

EINBAND: Pappband der Zeit mit schwarzgeprägten Rücken- und Deckelfileten, schwarzgepr. Monogramm "P" auf dem VDeckel, sowie GGoldschnitt, in Pp.-Schuber d. Zt. 20 : 13,5 cm.

André, Christian Karl (1763-1831, Pädagoge u. Landwirt)
Bellermann, Johann Joachim (1754-1842, Theologe)
Büsch, Johann Georg (1728-1800, Nationalökonom u. Mathematiker)
Büsching, Anton Friedrich (1724-1793, Geograph)
Doederlein, Johann, Christoph (1745-1792, Theologe)
Eberhard, Johann August (1739-1809, Philosoph)
Engel, Johann Jakob (1741-1802, Schriftsteller u. Philosoph)
Fabri, Johann Ernst (1755-1825, Schriftsteller u. Geograph)
Fischer, Gottlob Nathanael (1748-1800, Schriftsteller u. Pädagoge)
Galletti, Johann Georg August (1750-1828, Historiker u. Geograph)
Gedike, Friedrich (1754-1803, Theologe u. Pädagoge)
Goeze, Johann August Ephraim (1731-1793, Theologe u. Zoologe)
Griesbach, Johann Jakob (1745-1812, Theologe)
Hamilton, Alexander Joseph (1754-1828, Physiker)
Hecker, Andreas Jakob (1746-1819, Pädagoge)
Herbst, Johann Friedrich Wilhelm (1743-1807, Naturforscher u. Entomologe)
Jani, Christian David (1743-1790, Philologe)
Jenisch, Daniel (1762-1804, Theologe u. Schriftsteller)
Kiesewetter, Johann Gottfried (1766-1819, Philosoph, Meisterschüler Kants)
Knapp, Georg Christian (1753-1825, Theologe)
Lichtenstein, Anton August Heinrich (1753-1816, Zoologe, Bibliothekar, Pädagoge)
Merkel, Garlieb (1769-1850, polit. Schriftsteller)
Morus, Samuel Friedrich Nathanael (1736-1792, Theologe u.Philologe)
Nettelbladt, Daniel (1719-1791, Jurist)
Niemeyer, August Hermann (1754-1828, Theologe u. Pädagoge)
Nösselt, Johann August (1734-1807, Theologe)
Pott, David Julius (1760-1838, Theologe)
Reiz, Friedrich Wolfgang (1733-1790, Philologe)
Rosenmüller, Johann Georg (1736-1815, Theologe)
Schink, Johann Friedrich (1755-1835, Theaterdichter u. Bibliothekar)
Schmidt, Jakob Friedrich (1730-1796, Dichter)
Schütz, Christian Gottfried (1747-1832, Philologe u. Humanist)
Semler, Johann Salomo (1725-1791, Aufklärungstheologe)
Silberschlag, Johann Esaias (1721-1791, Theologe u. Naturforscher)
Spalding, Johann Joachim (1714-1804, Theologe, Kirchenlieddichter)
Sprengel, Matthias Christian (1746-1803, Geograph u. Polyhistor)
Stumpf, Johann Georg (1750-1798, Ökonom u. Statistiker)
Stuve, Johann (1752-1793, Schriftsteller u. Pädagoge)
Ulrich, Johann August Heinrich (1746-1813, Philosoph)
Zimmermann, Ernst August Wilhelm (1743-1815, Geograph u. Biologe)
Zöllner, Johann Friedrich (1753-1804, Theologe, stellte die Frage: Was ist Aufklärung? , auf die Kant seine berühmte Antwort gab).
Zustand: Einbd. fleckig und Kanten beschabt. Innen sauber und gut erhalten, auf kräftigem Bütten.

Album Amicorum of the theologist Georg Wilhelm Prahmer.117 ll. with a total of 66 entries, most of them from acclaimed scholars and writers, among them Friedrich Schiller, Christoph Martin Wieland, Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Gottfried Herder, Matthias Claudius etc. From the years between 1789 and 1793. Particularly worthwhile mentioning is an early entry by Friedrich Schiller from 23rd August 1789, who quotes a poem by Gottfried August Bürger. - Contemp. boards with black-tooled fillets on boards and spine, black-tooled monogram "P" on front board, gil edges, in contemp. boards slipcase. - Binding stained and edgeworn. Inside clean and well-preserved, on strong laid paper.

55
Album amicorum
Stammbuch G. W. Prahmer. 1789-93
Estimate:
€ 20,000 / $ 22,000
Sold:
€ 22,800 / $ 25.080

(incl. 20% surcharge)