Sale: 421 / Rare Books, May 18./19. 2015 in Hamburg Lot 21

 
21
Conrad Gesner
De omni rerum fossilium genere. 1565.
Estimate:
€ 20,000 / $ 22,000
Sold:
€ 43,200 / $ 47.520

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Gesner, Conrad u. a., De omni rerum fossilium genere, gemmis, lapidibus, metallis, et huiusmodi, libri aliquot, plerique nunc primum editi. 8 Tle. (Werke) in 1 Bd. Mit Holzschnitt-Titelvignette, 84 (3 blattgr.) Textholzschnitten und 7 (2 versch.) Holzschnitt-Druckermarken. Zürich, J. Gesner 1565-66. HLdr. d. 18. Jhs. mit rotem RSch., floraler RVerg. und goldgepr. Rückenfileten. 8vo. (16 : 11,5 cm).

Erste Ausgabe. - Berühmtes und in mehrfacher Hinsicht bahnbrechendes Sammelwerk in einem schönen Exemplar, selten wie hier vollständig in allen 8 Teilen. Zudem Gesners letztes zu Lebzeiten veröffentlichtes Werk und eines der frühesten und bedeutendsten illustrierten Bücher über Fossilien . Enthält Beiträge von J. Kentmann, G. Fabricius, S. Goebel, V. Cordus, Epiphanius und de la Rue, die jeweils mit separater Paginierung und bis auf das erste Werk auch mit eigenem Titelblatt versehen sind. Zum Teil wurden die Schriften auch einzeln vertrieben. Das Werk enthält eine Systematik der Steine, gibt die erste Abbildung eines Mineralienkabinetts, die ersten Abbildungen von Petrefakten und prähistorischen Artefakten sowie die erste Darstellung eines Bleistiftes. Enthält im Einzelnen:
I: Kentmann, J. , Catalogus rerum fossilium. Mit Holzschnitt-Titelvignette, 1 blattgr. Textholzschnitt eines Mineralienschrankes und 1 blattgr. Holzschnitt-Porträt Kentmanns. 1565. 8 nn., 95 num. Bll. - Ohne d. l. w. Bl. - Erster vollständiger und systematischer Katalog einer Mineraliensammlung, einer der ersten Mineralienkataloge überhaupt. Der Katalog enthält Einträge von über 1600 Proben. Kentmann wird als der erste Europäer bezeichnet, der eine solche Sammlung von Mineralienproben nachweisen kann. Der Katalog deckt die meisten bekannten Mineralien ab und führt die Örtlichkeiten auf, an denen sie gefunden wurden. Vielfach auch mit deutschen Namen und Beschreibungen versehen.
II: Ders. , Calculorum qui in corpore ac membris hominum innascutiur, genera XII. Mit 10 Textholzschnitten und 1 Holzschnitt-Druckermarke. 1565. 3 nn., 22 num. Bll. - "Die erste Monographie über Gallensteine " (Hirsch/Hüb. III, 503).
III: Fabricius, G. , De metallicis rebus ac nominibus observationes variae et eruditae. Mit Holzschnitt-Druckermarke. 1566. 3 nn., 31 num. Bll. - Behandelt Edelmetalle und unedle Metalle, mit der ersten eingehenden Beschreibung über Hornsilber (Chlorargyrit).
IV: Goebel, S. , De succino libri II. O. J. 2 nn., 30 (recte 31) num., 4 nn. Bll. (ohne d. l. w.). - Eine der frühesten Schriften über Bernstein , erschien erstmals 1558 als Einzelausgabe. - Sinkankas 2420.\i
V: Cordus, V. , De halosantho seu spermate ceti volgo dicto, liber. Mit Holzschnitt-Druckermarke. 1566. 3 nn., 37 num. Bll. - Die erste Monographie über Walrat (Spermazeti), einer fett- und wachshaltigen Substanz aus dem stark vergrößerten Vorderkopf des Pottwals, die zur Herstellung von Kerzen und als Schmierstoff verwendet wurde. Von Gesner posthum veröffentlicht und mit einem umfangreichen Kommentar versehen, in dem er die allgemeine These widerlegt, daß Walrat die Spermien der Wale sind.
VI: Epiphanius, De XII. gemmis, quae erant in veste Aaronis. Mit Holzschnitt-Druckermarke. 1565. 4 nn., 28 num. Bll. - Allegorische Erklärung der 12 Edelsteine im Brustbild des Hohepriesters Aaron, in einem griechisch-lateinischen Paralleltext. - Sinkankas 1906 (auch als Einzelwerk aufgeführt).
VII: Rue, F. de la , De gemmis aliquot. Editio secunda. 1566. 2 nn., 85 (recte 86) num. Bll. - Zweite Ausgabe, gegenüber der 1547 erschienenen Erstausgabe von Gesner wesentlich bearbeitet. Zur Kritik Gesners an den magischen Vorstellungen von de la Rues siehe Thorndike VI, 303ff. sowie Sinkankas 1565 (als Separatdruck).
VIII: Gesner, C. , De rerum fossilium, lapidum et gemmarum. Mit 72 (1 blattgr.) Textholzschnitten (meist mit mehreren Abbildungen) sowie 2 Holzschnitt-Druckermarken. 1565. 7 nn., 169 num. Bll. - Das erste illustrierte Werk über Fossilien . Die Holzschnitte nach Zeichnungen und Aquarellen von Gesner, darunter auch die bemerkenswerte erste Darstellung eines Bleistifts mit zugehöriger Beschreibung. "His fossil illustrations, some of the earliest on record, stimulated and encouraged young students" (Hoover).
Zustand: Kaum fleckiges Exemplar, Tl. I im unt. R. stellenw. schwach wasserrandig. Aus dem Besitz des Grafen R. von Veltheim mit dessen ovalem Besitzerstempel in Rotbraun; mit leichtem Abklatsch). Ausgesprochen schönes und selten so gut erhaltenes Werk.

Ley A 56. - VD 16, G. 1768. - BM STC, German Books S. 357. - Adams G 522. - Sinkankas 2366. - Hoover 347. - Sotheran Suppl. I, 4205. - Osler 646. - Sparrow 82. - Wellcome I, 2804. - Honeyman 1484.

First edition. Gesner's final work, that was published in his lifetime, one of the earliest significantly illustrated work on fossils. It includes a description of the mineral collection of Johannes Kentmann, one of the earliest documented collections of such specimens. With woodcut title vignette, 84 (3 full page) woodcuts in text and 7 (2 various) woodcut printer's devices. 18th cent. half calf with red label and gilt fillets on spine. Nearly stainless copy, only part I slightly waterstained in places. From the collection of count R. of Veltheim with his oval owner's stamp in redbrown, with flat reversed impression. Fine and well preserved copy.

21
Conrad Gesner
De omni rerum fossilium genere. 1565.
Estimate:
€ 20,000 / $ 22,000
Sold:
€ 43,200 / $ 47.520

(incl. 20% surcharge)