Ketterer Kunst Logo

Search Lots

Sale: 456 / Rare Books, Nov. 20. 2017 in Hamburg Lot 459

 
Lot description
Maximilian I.
Contra falsas francorum litteras pro defensione honoris serenissimi Romanorum Regis. [Augsburg, E. Ratdolt, nicht vor Mai 1492].

Sehr seltener Druck einer Propagandaschrift, zu der sich Maximilian I. durch die französische Politik veranlaßt sah.

Einer von mehreren Drucken im gleichen Jahr, die sowohl in Latein als auch in Deutsch erschienen sind. - Nach dem sogenannten bretonischen Brautraub erschienenen Schmähschrift. Maximilians Versuch, durch Vermählung mit Anne de Bretagne an die Spitze des königsfeindlichen Adels in Frankreich zu treten, scheiterte. Charles VIII. selbst heiratete im Dez. 1491 Anne de Bretagne. Dieser französische Schachzug durchkreuzte nicht nur Maximilians dynastische Pläne, sondern bedeutete auch einen Affront, da Anne bereits förmlich mit Maximilian vermählt und Maximilians Tochter mit Charles VIII. verlobt war. Die Schrift wendet sich insbesondere an die Bevölkerung der Niederlande, um Stimmung gegen die Franzosen zu machen.

EINBAND: Lose Doppelbogen in neuer Leinenkassette mit Deckelschild. Folio. 30 : 22,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 2 schwarzgrundigen Holzschnitt-Inintialen. - KOLLATION: 6 Bll. Gotische Type. 48-50 Zeilen. - ZUSTAND: Mit leichten Knicken und vereinz. gering fleckig, letztes Bl. mit gelöschtem Stempel. Sauber und breitrandiges Exemplar.

LITERATUR: GW M22132. - Hain/Cop. 10931. - Goff M 388. - BSB C-533.

Scarce print of this advertisement against the French. One of several prints in the same year, of which some are printed in Latin and some in German with 2 white on black woodcut-initials. 6 leaves. Got. type. 48-50 lines. Loose sheets in new. cloth case with label on front cover. - With small creases and slightly stained in places, last leaf with erased stamp. Altogether clean and wide-margined copy.

459
Maximilian I.
Contra falsas Francorum, 1492.
Incunabulum
Estimate: € 3,500 / $ 4,095
+
 


You might also be interested in
Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Maximilian I. "Contra falsas Francorum"
This lot can only be purchased subject to regular taxation.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 23 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 23%, for the share above € 200.000: 21% buyer's premium, each plus statutory sales tax

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 1.5% plus statutory sales tax.