Sale: 330 / Modern Art / Post-War, Dec. 05. 2007 in Munich Lot 33

 
Karl Otto Hy - Fabrikarbeiterin


 
33
Karl Otto Hy
Fabrikarbeiterin, 1931.
Oil
Estimate:
€ 4,000 / $ 4,840
Sold:
€ 8,400 / $ 10.164

(incl. 20% surcharge)
Lot description

Fabrikarbeiterin. 1931.
Öl auf Malpappe.
Links unten signiert und datiert. Verso nochmals signiert und bezeichnet. 98,5 x 58 cm ( 38,7 x 22,8 in).
Wohl in ORahmen. - Dabei: 2 Bll. Plakat zur Ausstellung im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden e.V., 1.2.-8.3.1987, für das das vorliegende Gemälde als Vorlage diente. [RS].

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Ausstellung: Karl Otto Hy, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden e.V., 1.2.-8.3.1987.

LITERATUR: Wiesbadener Künstler aus drei Generationen, Ausst.Kat. Stadthaus, Klagenfurt/Museum Wiesbaden, Wiesbaden 1980/81.

Karl Otto Hy beginnt seine künstlerische Ausbildung nach einer Lehre als Dekorationsmaler 1924 an der Kunstgewerbeschule in Wiesbaden. 1928/29 folgt ein Studium an der Kunstgewerbeschule in Mainz, wo er sich u.a. der Grafik widmet. Ab 1930 ist der Künstler freiberuflich tätig und in zahlreichen Ausstellungen vertreten. Gemeinsam mit Alois Erbach, Conrad Felixmüller und Alexej von Jawlensky ist er 1980 auf der Schau "Wiesbadener Künstler aus 3 Generationen" zu sehen. Hy malt vor allem Landschaften, Stillleben und Porträts, ist aber auch auf dem Gebiet der Dekorativen Malerei tätig gewesen und arbeitete in den Mainzer Bauämtern bei der Instandsetzung und Restaurierung öffentlicher Gebäude mit.

Zustand: Von guter Erhaltung. Kanten partiell minimal bestoßen, teils mit geringfügigem Farbverlust. Unterrand rechts mit schwacher Druckspur.

33
Karl Otto Hy
Fabrikarbeiterin, 1931.
Oil
Estimate:
€ 4,000 / $ 4,840
Sold:
€ 8,400 / $ 10.164

(incl. 20% surcharge)