Sale: 290 / XXth Century Classics and Munich School, May 14. 2004 Lot 175

 
Hermann Max Pechstein - Yucca mit Zweig


 
175
Hermann Max Pechstein
Yucca mit Zweig, 1930.
Oil on canvas
Estimate:
€ 120,000 / $ 144,000
Sold:
€ 138,000 / $ 165.600

(incl. 15% surcharge)
Lot description

Yucca mit Zweig
Öl auf Leinwand , doubliert, 1930
Rechts unten signiert und datiert. 100,5 x 80,5 cm ( 39,5 x 31,6 in).
Auf dem Keilrahmen mit dem Etikett eines der Vorbesitzer sowie einem maschinenschriftlichen Ausstellungsaufkleber, dort als Kat.Nr. 159 ausgewiesen.

PROVENIENZ: Galerie Ketterer, 10. Auktion, München 1973, Kat.Nr. 1028.
Sammlung Hans Schröder, Garmisch-Partenkirchen.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Das Exotische als Bildmotiv ist in der Kunst Pechsteins und der Expressionisten eine ikonografische Konstante. Bereits seine frühen Arbeiten etwa ab 1909 lassen dies erkennen. Die Südseereise, 1914 begonnen und durch den Ausbruch des I. Weltkriegs früh beendet, sichert dem Exotischen im bildnerischen Schaffen des Künstlers seinen festen Platz. Wie bei "Yucca" ist das Sujet oft an besondere Modelle gebunden, die in ihrer persönlichen Ausstrahlung das geliebte Sujet neu intensivieren. Pechstein, in seinen späteren Gemälden bisweilen an vergleichbare Arbeiten von Matisse erinnernd, der ebenso ein Freund und Bewunderer des Exotischen war, gewinnt sowohl im Farblichen, als auch im Ausdruck dem Motiv seine schönsten, weil innerlichsten Seiten ab. Das Modell muss den Maler besonders beeindruckt haben. Ein weiteres Gemälde von 1930 "Yucca mit Muschel" aus Hamburger Privatbesitz wurde 1982 auf der Pechstein-Ausstellung im Kunstverein Braunschweig gezeigt. Sicherlich mögen es auch wehmütige Erinnerungen an die so abrupt unterbrochene Palau-Reise gewesen sein, die den Künstler bewogen, sich erneut dem Thema zu nähern. Fern jeder historisierenden Exotik des späten 19. Jahrhunderts nähert er sich dem Modell unbefangen auf gleicher Ebene. Das schafft eine Art von Vertrautheit, die jede Form von sinnlich-schwüler Erotik ausschließt. Pechstein sah, wie viele seiner Malerkollegen des Expressionismus, im Exotischen das Ursprüngliche, das Nie-wieder-Erreichbare als Daseinszustand naiver, unverbrauchter menschlicher Existenz. [KD]

175
Hermann Max Pechstein
Yucca mit Zweig, 1930.
Oil on canvas
Estimate:
€ 120,000 / $ 144,000
Sold:
€ 138,000 / $ 165.600

(incl. 15% surcharge)