Ketterer Kunst Logo

Search Lots

Sale: 289 / Rare Books, Nov. 22./23. 2004 Lot 1579

 
- - Der Jüngste Tag. 1913-21.

Lot description
Der Jüngste Tag. Der Jüngste Tag, Nrn. 1-86.. Nrn. 1-86 (alles) in 73 Heften.Leipzig, K. Wolff 1913-21.Überwieg. schwarzer OBrosch. mit farb. Titelschild sowie illustr. OBrosch. 8vo.
Göbel Sp. 573ff. - L. Dietz in Philobiblon VII, 2, 96ff und Bibl., 1.1-86.1. - Raabe, Zeitschriften 145. - Dok.-Bibl. I, 238. - Komplette Folge der Reihe. "Die im Frühjahr 1913 begonnene Buchreihe Der Jüngste Tag ist das berühmteste Verlagsunternehmen Wolffs und gilt als geschlossenste, repräsentativste Sammlung expressionistischer Dichtung. Sie spiegelt in 86 Bänden von 1913 bis 1921 kontinuierlich das Verhältnis des Verlages zum Expressionismus" (Göbel Sp. 573f). "'Es sollen die stärksten Einheiten heutiger Dichtung in einem neuen Unternehmen vereinigt werden, das nicht mehr an der Gebundenheit von Zeitschriften liegen wird. Der Jüngste Tag soll mehr als ein Buch sein und weniger als eine Bücherei: er ist die Reihenfolge von Schöpfungen jüngster Dichter, hervorgebracht durch das gemeinsame Erlebnis u n s e r e r Zeit'" (Göbel Sp. 579f). - Darunter:

Nr. 3, F. Kafka, Der Heizer. Ein Fragment. Mit 1 Frontispiz. Ebd. 1913. - Dietz 21. Dietz in Philobiblon, Bibl. 3.1. - Erste Ausgabe. Exlibris von Safranski. - Nr. 22/23, Ders., Die Verwandlung. Ebd. 1915. - Dietz 26. Dietz in Philobiblon, Bibl. 22/23.1. - Erste Ausgabe. Der Text erschien erstmals im Oktober 1915 in 'Die weißen Blätter'. Schönes Exemplar in der illustr. OBroschur. - Nr. 34, Ders., Das Urteil. Eine Geschichte. Ebd. 1916. - Dietz 31. Dietz in Philobiblon, Bibl. 34.1. - Erste Ausgabe. Erstmals in 'Arkadia' 1913 erschienen.
Nr. 33, L. Rubiner, Das himmlische Licht. Ebd. 1916. - Dietz in Philobiblon, Bibl. 33.1. - Erste Ausgabe. Mit eigh. Widmung des Autors an Frau Jeanne Blumer, dat. Zürich, Mai 1917. Vorgeb.: Eigh. Brief m. U. des Autors, dat. Zürich, 20. Mai 1917. 8vo. 3 S. - "Die Welt ist voll von lauen, aber anständigen Menschen; diesen will ich Mut machen, will ihnen die Zunge lockern, das Herz stärken. Ich will ihren Ehrgeiz sogar wecken, ich will in ihnen das Bedürfnis hervorrufen, auch unter den Guten, Edlen, Direkten und Freimütigen zu figurieren. Ich bin überzeugt, der Festzug [der Dichter] wird bald grösser werden. - Manches noch, was Ihnen heute harmlos oder - im Gegenteil - zu abstrakt erscheint, ist dazu da, um trotz der Censur die Grenze zu passieren und die Hungernden Leser in den Centralmächten zu treffen, diese allzu Geduldigen!"
Nr. 35, G. Benn, Gehirne. Novellen. Ebd. [1918/19]. - Zenner 2.6. Dietz in Philobiblon, Bibl. 35.2. - Zweite Ausgabe. - Nr. 73/74: A. Knoblauch, Dada. Mit 1 Holzschnitt von L. Feininger. Ebd. 1919. - Verkauf S. 180. Dietz in Philobiblon, Bibl. 73/74.1. - Erste Ausgabe.
Ca. 30 Hefte mit dem Leipziger Zensurstempel auf dem Titel, vereinzelt mit hs. Besitzeinträgen. Einbde. tlw. mit leichten Gebrauchsspuren. Insges. wohl erhaltene Sammlung.

1579
-
Der Jüngste Tag. 1913-21.
Estimate:
€ 2,500 / $ 2,825
Sold:
€ 7,839 / $ 8.858

(incl. 17% surcharge)
 


You might also be interested in
- - lots sold by Ketterer Kunst