Sale: 328 / Rare Books, Nov. 19./20. 2007 in Hamburg Lot 2

 
Brunus Aretinus, L. - Histoire Fiorentine. 1492.


 
2
Brunus Aretinus, L.
Histoire Fiorentine. 1492.
Estimate:
€ 5,000 / $ 5,700
Sold:
€ 5,640 / $ 6.429

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Brunus Aretinus, L., Le historie Eiorentine [sic].Florenz, Bartolomeo de Libri 5. Juni 1492. 222 nn. Bll. Antiqua. 40 Zeilen. - Angeb.: Poggius, Joh. Fr., Historia Fiorentina. Ebd. 3. Sept. 1492. 116 nn. Bll. Antiqua. 40 Zeilen. - HPgt. des 18. Jhs. Folio.
I: GW 5613 (I). - Hain/Cop. (u. Add.) 1563 (I). - Goff B 1248. - BMC VI, 649. - Proctor 6197. - BSB B-946 (I). - Zweite Ausgabe des Klassikers der historiographischen Literatur, erschien erstmals Venedig 1476. Aus dem Lateinischen ins Italienische übersetzt von Donatus Acciaiolus. - "Bruni hat sein Hauptwerk, an dem er bis zu seinem Tod arbeitete, nicht vollenden können; mit dem Tod Giovan Galeazzos von Mailand (1402) bricht die Erzählung ab. - Die Historia Florentina ist ein frühes Beispiel moderner Geschichtsschreibung. Der Autor, der durch seine Stellung Einblick in die alten Quellen hatte, hat den Stoff gut ausgewählt und gegliedert und sich um objektive und kritische Darstellung bemüht. Bemerkenswert sind die klassische Sprache - Bruni war ein Meister des Griechischen wie des Lateinischen und hat zahlreiche antike Autoren in seine Muttersprache übersetzt - und der kunstvolle Aufbau des Ganzen, aus dem die lebendig gestalteten Reden besonders hervorragen. Entsprechend war die Resonanz: das Geschichtswerk wurde mit größter Begeisterung aufgenommen." (KLL III, 1971)

II: GW 5613 (II). - Hain/Cop. (u. Add.) 1563 (II) und 13173. - Goff P 874. - BMC VI, 649. - Proctor 6198. - BSB B-946 (II). - Zweite italienische Ausgabe, erschien wie das obige Werk erstmals Venedig 1476 und wurde - sowohl in der ersten als in der zweiten Ausgabe - häufig mit diesem zusammengebunden. - Der italienische Humanist Poggio Bracciolini (1380-1459) war Sekretär von insgesamt acht Päpsten und später Staatskanzler von Florenz. Neben seinem vorlieg. Hauptwerk verfaßte er Traktate, Dialoge und Schwänke; er gilt als ein Meister des humanistischen Briefstils und entdeckte auf Reisen wertvolle Handschriften römischer Autoren in Klosterbibliotheken.

Stellenw. etw. fleckig (meist stockfl.); erste und letzte Bll. mit leichten Wurmspuren (letzte 2 Bll. hinterl. und angerändert). Außengelenk mit kl. Einriß. - Mit zeitgenöss. Marginalien, Titel von I vollständig mit Eintragung von derselben Hand beschrieben. Das erste Textblatt mit Besitzeintrag des "Cavaliere Andrea da Verraccano", im Fußsteg mont. Holzschnitt-Wappen. Insgesamt gutes und breitrandiges Exemplar.
Classical works of two prominent humanists, frequently bound together. Each in second Italian edition. 18th cent. half vellum. Roman type, 40 lines. - Some stains and spotting, first and last leaves with slight worming (last 2 leaves backed and remargined). Contemp. marginalia, title of the first work with large contemp. entry by the same hand. Small tear to outer joint. With ownership inscription of Cavaliere Andrea da Verraccano and with an armorial woodcut shield pasted to foot of page. Good copy with broad margins.

2
Brunus Aretinus, L.
Histoire Fiorentine. 1492.
Estimate:
€ 5,000 / $ 5,700
Sold:
€ 5,640 / $ 6.429

(incl. 20% surcharge)