Sale: 304 / Old Masters and Art of 19th Century/ Marine Art, Oct. 28. 2006 Lot 439

 
Harmensz. van Rijn Rembrandt - Zweiter Orientalenkopf


439
Harmensz. van Rijn Rembrandt
Zweiter Orientalenkopf, 1635.
Etching
Estimate:
€ 6,000 / $ 6,960
Sold:
€ 9,282 / $ 10.767

(incl. 19% surcharge)

Zweiter Orientalenkopf. Ca. 1635.
Radierung.
Bartsch 287. White-Boon, Seidlitz 287. In der Platte signiert und bezeichnet "geretuckert". Auf Bütten (mit Wz. "Straßburger Lilienwappen", angeschnitten, vgl. Hinterding mit einigen Varianten, um 1650). Prachtvoller, vorwiegend tiefschwarzer Druck mit 3-6 mm Rändchen um die Plattenkante. 15,1 : 12,6 cm (5,9 : 4,9 in). Papier: 15,7 x 13,5 cm (6,1 x 5,3 in). Das seltene Blatt in einem bemerkenswert schönen Druckzustand. Die vier Orientalenköpfe (B. 286-289) entstanden nach Vorlagen von Jan Lievens.

Verso mit zwei Sammlerstempeln "W" im Kreis (Lugt 2595, evtl. Sammlung Weston, London) und Wappenschild (nicht bei Lugt)
Ansprechend erhalten. Partiell mit schwachen, teils auch kaum merklichen Braunflecken und einer kleinen Knickspur im rechten Randbereich. Verso zwei minimale Ausdünnungen, eine davon mit winzigem Löchlein. Hs. Nummerierung in roter Kreide im unteren Papierrand. [UB]




439
Harmensz. van Rijn Rembrandt
Zweiter Orientalenkopf, 1635.
Etching
Estimate:
€ 6,000 / $ 6,960
Sold:
€ 9,282 / $ 10.767

(incl. 19% surcharge)