Sale: 315 / Modern Art, June 12. 2007 in Munich Lot 156

 
Ernst Barlach - Der Flüchtling


 
156
Ernst Barlach
Der Flüchtling, 1920.
Bronze
Estimate:
€ 35,000 / $ 39,900
Sold:
€ 38,400 / $ 43.775

(incl. 20% surcharge)
Lot description

Der Flüchtling. 1920.
Bronze mit brauner Patina.
Laur 294. Auf dem Sockel mit der gegossenen Signatur, auf der Sockelvorderseite mit dem Gießerstempel "H. Noack Berlin". Guss der späteren Auflage, die Laur nach 1939 angibt, wohl aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Laur gibt für diese Güsse 18 Exemplare an. 35,5 x 38 x 14 cm ( 13,9 x 14,9 x 5,5 in).
Differenzierter Guss, gleichmäßig patiniert. Weitere Exemplare befinden sich im Ernst Barlach Haus Hamburg, im Museum Ludwig in Köln und im Staatlichen Museum Schwerin.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Das soziale Engagement in seiner Kunst hat Ernst Barlach ein ganzes Leben begleitet. Er hat den "Flüchtling" bereits 1920 geschaffen, nicht ahnend, welche Apokalypse der Flucht im zwanzigsten Jahrhundert noch hereinbrechen würde. Er bringt in seine plastische Ausformung des Gedankens gleich mehrere Aspekte ein. Da ist zum einen die drängende Fluchtbewegung, die er in einer vergleichsweise massiven Körperlichkeit verwirklicht und die dadurch umso lebensnaher wirkt, zum anderen der Ausdruck der Hoffnung in dem nach vorn gerichteten Blick. Flüchtende haben ein Ziel und genau da setzt die Interpretation Barlachs an. Eine Flucht ohne Ziel wäre sinnlos und würde gestalterisch wohl in einem Fiasko enden. Die schöne formale Geschlossenheit der Plastik, die in ihrer Aussage das Narrative zugunsten einer mehr allgemeingültigen Aussage zurückdrängt, ist zugleich ein bemerkenswertes Beispiel für die gestalterische Kraft, zu der die deutsche Kunst in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts fähig ist. [KD]

Zustand: In guter Erhaltung. An der Plinthe seitlich mit oberflächlicher, kaum merklicher Bereibungsspur.

156
Ernst Barlach
Der Flüchtling, 1920.
Bronze
Estimate:
€ 35,000 / $ 39,900
Sold:
€ 38,400 / $ 43.775

(incl. 20% surcharge)