Sale: 421 / Rare Books, May 18./19. 2015 in Hamburg Lot 26

 
26
Mary Lawrance
A collection of roses. 1799.
Estimate:
€ 14,000 / $ 16,660
Sold:
€ 14,400 / $ 17.136

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Lawrance, (Mary), A collection of roses from nature. Mit kolor. gest. Frontisp., gest. Titel und gest. Widmungsbl. sowie 86 kolor. Kupfertafeln (st. 90). London (1796)-99. Roter Maroquin des frühen 19. Jhs. mit reicher floraler RVerg., beide Deckel mit doppelter goldgepr. Mäanderbordüre und Steh- und Innenkantenverg., sowie GGoldschnitt, in Schuber. 40,5 : 31,5 cm. 2 Bll. Tafelverzeichnis.

Erste Ausgabe. Nahezu vollständiges Exemplar dieses sehr seltenen Rosenwerks, das ursprünglich 1796-99 in 30 Lieferungen erschien. "This was the first illustrated work devoted entirely to roses ." (De Belder). Die äußerst dekorativen, von der Verfasserin gezeichneten und gestochenen, prachtvoll kolorierten Darstellungen zeigen die verschiedenen rot-, rosa-, gelb- und weißfarbigen Rosenarten mit kräftig bis dunkelgrünen Blättern, jede Tafel mit englischem und lateinischem Namen (letzterer auf Tafel 1-3 hs. ergänzt); das Frontispiz zeigt einen Kranz aus unterschiedlichen Rosen. Papier im Format 39 : 31 cm, tlw. mit Wasserzeichen J. Whatman 1794. - Mary Lawrance, "teacher of botanical drawings", gehört zu einer der ersten Autorinnen, die sich in der Nachfolge von Elizabeth Blackwell gegen Ende des 18. Jhs. mit der Herausgabe von botanischen Prachtwerken hervortaten. Vor allem Lawrance' Collection of roses und die wenig später erschienene Collection of passion flowers erfreuten sich bei Sammlern großer Beliebtheit. "According to Miss Willmott the demand for this book on roses was far in excess of the number of copies printed .. At the same time it created much sensation, as nothing like it had been published before and roses were beginning to take a prominent place in gardens and were rapidly gaining in popularity." (Henrey II, 577) - Fehlen die Tafeln 6, 9, 16 und 88. Die gest. Vor- und die Textbll. leicht fleckig, die Schutzblätter stockfleckig, ansonsten nur einzelne Tafeln leicht stockfleckig; ca. 35 Tafeln im ob. Blattrand mit überwieg. geringfügigem, gut restauriertem Einschnitt, bei ca. 3 Tafeln bis zur Platte, gest. Titelblatt mit Trockenstempel (Adler). Einbd. beschabt und fleckig, Deckel stellenw. mit Kratzspuren. Insgesamt schönes Exemplar der prächtigen Rosenmonographie, von besonderer Provenienz: Exemplar mit Exlibris der Johanne Nathusius (1828-85), Gründerin des Neinstedter Elisabethstiftes, einer Pflegeanstalt für geistig behinderte Kinder.

Nissen 1151. - Pritzel 5100. - De Belder 205. - Great Flower Books S. 111 und 41. - Dunthorne S. 176. - Henrey 948.

First edition. Almost complete copy of this rare work on roses , originally published in 30 issues between 1796-99. With colored engr. frontispiece, engr. title and engr. dedication l. as wll as 86 colored copperplates (of 90). Red early 19th century morocco with rich floral gilt spine, both boards with double gilt-tooled meandering border and gilt inside edges, in slipcase. 40,5 : 31,5 cm. 2 ll. plate index. - Lacking plates 6, 9, 16 and 88. Engr. half title ll. slightly stained, protective ll. slightly stained, else just few plates slightly foxed; ca. 35 plates in upper margin with minor well-restored cuts, affecting plates on 3 plates, engr. title l. with blindstamp (eagle). Binding scraped and stained, boards with isolated scratches. All in all fine copy of the splendid monography on roses.

26
Mary Lawrance
A collection of roses. 1799.
Estimate:
€ 14,000 / $ 16,660
Sold:
€ 14,400 / $ 17.136

(incl. 20% surcharge)