Sale: 421 / Rare Books, May 18./19. 2015 in Hamburg Lot 11

 
11
Missale Parisiensis
Missale. Paris, Kerver 1516.
Estimate:
€ 7,000 / $ 8,330
Sold:
€ 7,800 / $ 9.282

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Missale Parisiensis. - Missale ad consuetudine insignis ecclesie Parisien(sis) .. Mit altkolor. Titelholzschnitt, 4 ganzseit. Textholzschnitten (davon 2 altkoloriert), 2 Initialen in Gold und Farben , zahlr. kl. Metallschnitten und figürl. Metalschnitt-Initialen im Text sowie Metalschnitt-Druckermarke des Jean Petit am Ende; ferner mit 2 eingemalten Wappen in Blau und Gold. Paris, J. Kerbriand, J. Adam, J. Petit und S. Anberre, 19. Mai 1516. Kalblederband des 18. Jhs. mit reicher Rückenvergoldung und goldgepr. Wappensupralibros des Klosters St. Victor in Paris. 8vo. (18 : 12 cm). 8 nn., 206 (recte 204) röm. num.; 45 röm. num., 3 nn. Bll.

Sehr schönes und reichhaltig illustriertes Missale für den Gebrauch in Paris, eine Gemeinschaftsproduktion der vier bedeutenden Drucker Jean Petit, Jean Kerbriand, Jean Adam und Salmon Anberre. Zweispaltiger Druck in Rot und Schwarz mit gedruckten Lombarden und überaus zahlreichen kleinen Metallschnitten; Textspiegel durchgehend regliert, der Kanonteil (5 Bll.) mit schwarzen Noten auf vier roten Linien. Die schönen ganzseitigen Holzschnitte zeigen König David und Kreuzigung (beide leuchtend koloriert und mit architektonischem Rahmen in Bronzegold) sowie eine vierteilige Darstellung mit Szenen aus dem Leben Jesu und ferner die thronende Mutter Gottes, beide ebenfalls in einem detailreichen architektonischen Rahmen. Das in kräftigen Farben ausgeführte Kolorit überdeckt - wie so oft bei den Miniaturen der betreffenden Pariser Ateliers - größtenteils die filigranen Feinheiten des darunter liegenden Holz- oder Metallschnitts und verleiht der Darstellung so den Charakter eines malerisch eigenständigen Kunstwerks. - Wenige Bll. geringfüg. fleckig, Titel mit kl. Wurmspur im Unterrand (verso mit Montierungsresten einer ehemaligen Hinterlegung) und mit alter, nahezu verblaßter Eintragung von alter Hand, letztes Bl. mit kl. hinterl. Randläsur, Metalschnitt-Initialen zu Beginn schwach teilkoloriert. Gelenke und Ecken restauriert. Schönes, nahezu fleckenfreies Exemplar.

Weale/Bohatta 717. - Moreau II, 1440. - Brunet III, 1764. - Van Praet VI, 223bis. - Haebler, Verlegermarken Petit IX.

Beautiful and richly illustrated missal from the printing shop of Jean Petit who collaborated for this book with J. Kerbriand, J. Adam and S. Anberre. Finely printed in red and black with small lombards and some musical notes. Contains title woodcut in contemp. coloring, 4 full-page woodcuts (2 in bright contemp. coloring), 2 initals in gold and color, numerous small metallcuts and fig. metalcut initials in text, metalcut device of Jean Petit at end, furthermore with 2 painted coat-of-arms. 18th cent. calf with richly gilt spine and gilt armorial centrepiece of the Abbey of St. Victor in Paris. 18 : 12 cm. - Few leaves slightly stained, title with small wormtrace at lower margin (verso with rest of mounting) and faded inscription by an old hand, last leaf with small marginal defective spot, metalcut initials of the first 16 leaves slightly colored in parts. Joints and edges restored. Fine and nearly stainless copy.

11
Missale Parisiensis
Missale. Paris, Kerver 1516.
Estimate:
€ 7,000 / $ 8,330
Sold:
€ 7,800 / $ 9.282

(incl. 20% surcharge)