Sale: 421 / Rare Books, May 18./19. 2015 in Hamburg Lot 555

 
555
Matthias de Lobel
Plantarum seu stirpium historia. 2 Tle. in 1 Bde. 1576
Estimate:
€ 1,200 / $ 1,404
Sold:
€ 900 / $ 1.053

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Lobel, Matthias de (und Pierre Pena), Plantarum seu stirpium historia. Cui annexum est adversariorum volumen. 2 Bde. in 1. Mit 2 Titel-Holzschnittbordüren, 1 Holzschnitt-Druckermarke, 1 ganzseit. Holzschnitt sowie ca. 1700 Pflanzenholzschnitten . Antwerpen, Plantin 1576. Restaur. Ldr. d. Zt. mit RVerg., goldgepr. Deckelfileten mit Eckornamenten und ornam. rautenförmig. Mittelstück. Folio. 671 S.; Titel, 1 Bl., 6 Bll. (Index, Druckprivileg), 471 S. (ohne S. 43/44, 65/66, 607/608 und 637/638), 15 S., 24 S., 8 Bll. (davon 3 mit zusätzl. Holzschnitten), 1 Bl. (leer).

Erste Ausgabe von Lobels Stirpium historia zugleich zweite erweiterte Ausgabe der Nova stirpium zusammen mit P. Pena. Ausgabe in der von Voet erschienenen Variante B. Mit den schönen großformatigen Pflanzenholzschnitten von A. von Leest und van Kampen, sowie aus den zuvor bei Plantin erschienenen Werken von Dodonaeus und Clusius. Penas Nova stirpium erschien zuerst 1570-71 in London, "Purfoot published the first part of the book in London 1570-71 as Stirpium Adversaria Nova . Plantin bought sets of these sheets with their inserted illustrations, gave them a new title page, added 36 leaves of new material at the end, and published the whole as Nova Stirpium Adversaria in Anvers in 1576 .. The slip pasted down on page 252 is the first published illustration of Nicotiana Tabacum , it had appeared for the first time in Purfoot's edition of 1570-71" (Hunt). - "The chief importance of this herbal lies in the system of classification which is better than that used by any contemporary botanist." (Henrey I, 28). - 5 Holzschnitt, darunter auch die Tabakpflanze, tektiert. - Der ganzseitige Holzschnitt von A. van Londerseel mit dem Wappen von Lobel mit dem Motto "Candore et Spe". - Vord. fester Vorsatz mit hs. Schenkungsvermerk für Wolfgang Wilhelm Pfalzgraf von Pfalz-Neuburg, Herzog zu Jülich, Kleve und Berg (1578-1653). - Tlw. fleckig, 2 Bll. mit Brandspuren mit 2 kl. Fehlstellen im unteren weißen Rand, erste Lage gelockert und 2 Bll. lose. In Teil II S. 41/42 verbunden. Von den 3 Errata-Streifen sind 2 vorhanden (S. 11 und 33). Ohne hint. flieg. Vorsatzblatt. Einband (insbes. Rücken) restauriert sowie etw. fleckig und bestoßen.

Nissen 1218. - Stafleu/Cowan. 4907. - Hunt 126-127. - Henrey 289 und I, 26ff. - Arents 13. - Voet 1578. - Wellcome I, 3828.

555
Matthias de Lobel
Plantarum seu stirpium historia. 2 Tle. in 1 Bde. 1576
Estimate:
€ 1,200 / $ 1,404
Sold:
€ 900 / $ 1.053

(incl. 20% surcharge)