Sale: 430 / Rare Books, May 23./24. 2016 in Hamburg Lot 40

 
40
Luca Carlevarijs
Le fabriche,e vedute di Venetia, 1705.
Estimate:
€ 16,000 / $ 19,040
Sold:
€ 13,200 / $ 15.708

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Carlevarijs, Luca, Le fabriche, e vedute di Venetia. Gest. typogr. Titel, gest. Widmung und 101 num. Radierungen von Carlevarijs. Venedig, G. B. Finazzi [um 1705]. Roter Maroquin d. Zt. mit RVerg., doppelter Rahmenaufbau mit zwei- und dreif. goldgepr. Deckelfileten mit stilisierten Eckfleurons, Steh- und Innenkantenverg. sowie GGoldschnitt. 29,5 : 23 cm.

Schönes Exemplar einer der erfolgreichsten und frühesten Ansichtenfolgen Venedigs. - Dritte Ausgabe mit den numerierten Tafeln 1-101 in zweitem Zustand. Eines der Exemplare ohne die 2 letzten Supplement-Tafeln, wie bei Reale/Succi erwähnt: "Sono aggiunte le due ultime tavole 102 - Palazzo Zann e e 103 - Veduta del Casino Zanne , le quali sono le sole numerata a sinistra. E stata segnalata anche l'esistenza di album privi delle due ultime tavole". Die erste Ausgabe, mit der Verlegerangabe G. B. Finazzi, wurde 1703 mit 100 unnumerierten Tafeln herausgebracht, die zweite Ausgabe mit 101 Tafeln, von denen bis auf 2 (Taf. 98 und 101) alle numeriert waren. Erst in der vorliegenden dritten Ausgabe wurden die Tafeln fortlaufend numeriert. 1768 und 1780 erschienen noch eine 4. und 5. Auflage. - Luca Carlevarijs (1663-1730) war Maler und Radierer in Venedig und bekannt für seine technisch gewandten Radierungen. Er schuf zahlr. venezianische Veduten unter dem Patronat von Pietro Zenobi. Einer seiner berühmtesten Schüler ist Antonio Canaletto. Seine vorliegende Arbeit ist eine der vollständigsten Übersichten der gesamten Stadt, die bis dato hergestellt wurde, und diente für zahlreiche Vedutenmaler des 18. Jhs. als Vorlage. - "Le fabriche e vedute .. is his most distinguished contribution to the representation of Venice . It is the first series of Venetian Vedute conceived as a whole and consists of mostly frontal views of the foremost buildings and urban spaces of Venice .. The series Le fabriche e vedute was an immediate success upon publication . A further mesure of its value can be seen in the fact that it was almost immediately plagiarized by the best-known cartographer of Venice, Vincenzo Coronelli, who published the series in his Singolariata di Venezia (Venice, c. 1708)." (Millard Coll.) - Stellenw. leicht fingerfl., wenige Bll. mit schwachem Wasserrand, Vorsatzpapiere im 18. Jh. durch gleichartige Buntpapiere erneuert. Einbd. geringfüg. fleckig und etw. berieben. - Insges. schönes und sauberes Exemplar auf festem Papier, in dem die Tafeln nicht plano gebunden, sondern fachmännisch auf Falze montiert sind. Aus dem Besitz des Hof- und Regierungsrates Albrecht Johann Wolfgang Wolfskeel von Reichenberg (gest. 1721), mit eigh. Eintrag auf dem Titelblatt, daß ihm dieses Buch am 18. Juni 1708 durch den Markgrafen Wilhelm Friedrich von Brandenburg-Ansbach (1686-1723) übergeben wurde.

Reale/Succi S. 297ff. - Thieme/B. V, 604. - Nagler II. 435. - Vgl. Millard Coll. 29 (spät. unvollst. A.); Ornamentstich-Slg. Bln. 2682 und UCBA I, 231.

Fine copy of one of the earliest series of viewings of Venice. Third edition. Engr. title, engr. dedication (dated 1703) and 101 numb. engravings by Carlevarijs. - The first edition from 1703, with the imprint of G. B. Finazzi, contains 100 unnumbered plates. The plates in second state are numbered from 1-101 but without the publisher’s name. The present copy is with publisher's name on title and the plates are numbered from 1-101. - Copy without the later printed plates 102 and 103: "Palazzo Zanne" and "Veduta del Casino Zanne". - Contemp. red morocco with twice and triple gilt fillets with floral corner pieces and gilt and marbled edges. - Here and there lightly fingerstained, few leaves with small light waterstain in outer margins. Binding slightly stained and rubbed. - Altogether fine and clean copy in an unusual size with folding plates. From the library of Albrecht Johann Wolfgang Wolfskeel von Reichenberg (died in 1721), title with his own entry: "Wilhelmus Fridericus Celsissimus Princeps Anoldo Brandenburgicus Prussiae Dux etc. hunc Librum mihi dedit Signi instar Clementiae incomparabilis d. 18 June 1708".

40
Luca Carlevarijs
Le fabriche,e vedute di Venetia, 1705.
Estimate:
€ 16,000 / $ 19,040
Sold:
€ 13,200 / $ 15.708

(incl. 20% surcharge)