Sale: 434 / Rare Books, Nov. 21./22. 2016 in Hamburg Lot 597

 
Ferdinand III. - Brief m. U. u. Siegelrest.

597
Ferdinand III.
Brief m. U. u. Siegelrest., 1652.
Estimate:
€ 300 / $ 330
Sold:
€ 300 / $ 330

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Ferdinand III.,
röm.-dt. Kaiser, 1608-1657. Brief m. U. Prag, 8. X. 1652.

An Otto Hans von Nostitz(-Rokinitz), Kaiserlicher Rat, Landeshauptmann der schlesischen Fürstentümer Schweidnitz und Jauer (1608-65), mit der Anordnung, den auf dem "außgeschriebenen iezigen Fürstentag" getroffenen Beschlüssen "zue beförderung unserer gnädigst wohlmeinenden Vätterlichen intention und gethanen postulaten willfährig und genaigt" zu sein. - Auf dem nach Regensburg berufenen Fürstentag hatte Ferdinand III. vermutlich die Wahl seines Sohnes Ferdinand (1633-1654) zum römischen König durchgesetzt. Mit Gegenzeichnung von Nostiz' Halbbruder Johann Hartwig von N. (1610-1683), dem späteren Oberkanzler des Königreichs Böhmen. - Otto Hans von Nostitz begründete auf Schloß Nobritz bei Jauer eine der bedeutendsten Barockbibliotheken, die die Grundlage der heute im Prager Nationalmuseum angegeliederten Majoratsbilbiothek der Grafen von Nostitz-Rieneck bildet. - Im oberen Rand und in der umseit. Adresse mit zweifachem hs. Präsentationsvermerk.

EINBAND: 1 1/2 S. 31,5 : 20 cm. - Mit Siegelresten.

597
Ferdinand III.
Brief m. U. u. Siegelrest., 1652.
Estimate:
€ 300 / $ 330
Sold:
€ 300 / $ 330

(incl. 20% surcharge)