Sale: 445 / Rare Books, May 22. 2017 in Hamburg Lot 68

 
68
Lily Hildebrandt
Klein-Rainers Weltreise, 1918.
Estimate:
€ 1,500 / $ 1,710
Sold:
€ 2,640 / $ 3.009

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Hildebrandt, Lily
Klein-Rainers Weltreise. München, G. W. Dietrich 1918.

Eines der bedeutendsten Beispiele für das experimentelle Bilderbuch mit einer aus Farbformen entwickelten, weitgehend abstrahierten figürlichen Bilderwelt.

Dietrichs Münchener Künstler-Bilderbücher , Buch 33. - Erste Ausgabe. - Das vorliegende Buch handelt von dem gemeinsamen Sohn der Hinterglasmalerin Lily Hildebrandt (1887-1974) mit dem Kunsthistoriker Hans Hildebrandt. 1933 wurde ihre Kunst als entartet diffamiert und sie erhielt Malverbot. - "Ein Bilderbuch, das die moderne Ausdruckstechnik in den Dienst des Kindes stellt und dessen originelle Rhythmen von Farbzusammenstellungen erzieherisch auf das Auge des Kindes wirken" (Liebert). "Die Bilder wirken wie aus Buntpapierstücken zusammengesetzt und erzielen ihre Wirkung durch geometrisierte, farbenfrohe großflächige Formen" (Hoffmann/Th.).

EINBAND: Gelber Orig.-Pappband mit farblithographierter Deckelvignette. 26,5 : 32,5 cm.- ILLUSTRATION: Mit 14 Farblithographien von Lily Hildebrandt und farbig lithographierten Vorsätzen (Vogelmotiv).- ZUSTAND: Schönes nahezu fleckenfreies Exemplar.

LITERATUR: Liebert D 33. - Schug 604. - Brüggemann II, 389. - Doderer/Müller 605. - Hoffmann/Thiele, Künstler illustrieren Bilderbücher 199.

First edition. Orig. card boards with colored lithogr. illustration on front cover and 14 colored lithographs. - Fine, nearly stainless copy.

68
Lily Hildebrandt
Klein-Rainers Weltreise, 1918.
Estimate:
€ 1,500 / $ 1,710
Sold:
€ 2,640 / $ 3.009

(incl. 20% surcharge)