Ketterer Kunst Logo

Search Lots

Sale: 482 / Rare Books, May 27. 2019 in Hamburg Lot 426

 
Lot description
Heinrich Grammateus (Schreiber)
Ayn new kunstlich Buech welches gar gewiß und behend lernet nach der gemainen regel Detre, welschen practic, regeln falsi und etliche regeln Cosse mancherley schöne und zuwissen notürfftig rechnung auff kauffmanschafft. [Nürnberg, J. Stuchs für N. Alantsee in Wien, 1518].

Das erste deutschsprachige Werk über Buchführung in erster Ausgabe.

"Grammateus ist ein hervorragender Vertreter der Wiener Schule. Er war der erste Deutsche, dessen Ausführungen über algebraische Probleme (Rechnen mit Binomen, quadratische Gleichungen) im Druck erschienen; in ihnen war er vor allem um eine Verbesserung der Zeichensprache besorgt. Für die Potenzen der Unbekannten führte er neue Symbole ein, wodurch die jetzige Exponentenstellung vorbereitet wurde" (Neue Deutsche Biographie). - Vorrede und Privileg sind 1518 datiert, während die beiden Zwischentitel zum sogenannten Zornal (Journal) und zum Kaps (Kassabuch) die Jahreszahl 1521 enthalten, daher ist die Datierung dieser Erstausgabe in den Bibliographien uneinheitlich.

EINBAND: Halblederband des 18. Jahrhunderts. 8vo. 15 : 10 cm. - ILLUSTRATION: Mit 1 blattgroßem Wappenholzschnitt, 7 blattgroßen Textholzschnitten (tls. wdh.), 1 Holzschnitt-Initiale sowie einigen schematischen Figuren und Tabellen im Text. - KOLLATION: 123 (st. 124) nn. Bll. - ZUSTAND: Ohne das letzte Bl. mit der Druckermarke und dem (undatierten) Druckvermerk. - Vereinz. etw. fleckig, knapp beschnitten, Text tls. angeschnitten (gering Buchstabenverlust), vereinz. mit alten Marginalien; Wappen, 1 blattgr. Holzschnitt und die Initiale tls. mit Violett koloriert. Vorsätze erneuert, Rücken unter Verwendung des alten Materials restauriert.

LITERATUR: VD 16, S 4144. - Smith, Rara 123. - Baumann, Joh. Stuchs 36 (in: Gutenberg Jb. 1954, S. 131). - Hoock-Jeannin S 14.1. - Hausdorfer S. 218f. - NDB VI, 738. - Muther 1155.

First edition of the first work published in German on bookkeeping. With 1 fullpage armorial woodcut, 7 fullpage woodcuts, 1 woodcut initial and some diagrams in text. 18th cent. half calf. 123 (of 124) nn. leaves. Lacking last leaf with printer's device and colophon. - Here and there some staining, cropped close, text partly trimmed (minor loss of letters), few early marginalia; the armorial woodcut, 1 fullpage woodcut and the initial partly colored in purple. Endpapers renewed, spine restored using the old material.

426
Henricus Grammateus
Ayn new kunstlich Buech, 1518.
Estimate: € 10,000 / $ 11,300
+
 


You might also be interested in
Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Henricus Grammateus "Ayn new kunstlich Buech"
This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.

Differential taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 31 % buyer's premium
Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 31%, for the share above € 200,000: 29% buyer's premium
The buyer's premium contains VAT, however, it is not shown.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 23 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 23%, for the share above € 200.000: 21% buyer's premium, each plus statutory sales tax

We kindly ask you to notify us before invoicing if you wish to be subject to regular taxation.

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 1.5% plus statutory sales tax.