Sale: 556 / Rare Books, May 27. 2024 in Hamburg Lot 424000015

 

424000015
Johannes Friburgensis
Summa confessorum, 1495.
Incunabulum
Estimate: € 2,500 / $ 2,675
Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.
Johannes Friburgensis
Summa confessorum. Deutsch von Bruder Berthold, Prediger ordens. Augsburg, Joh. Schönsperger, 6. Nov. 1495.

Höhepunkt der Beichtsummenliteratur. Zweite Ausgabe bei Schönsperger in Augsburg, mit dem schönen Dreifaltigkeits-Holzschnitt.

Hauptwerk des Theologen und Dominikanermönchs Johannes von Freiburg. Erstmals 1472 auf Latein erschienen. "Bei der Summa Confessorum handelt es sich um den Höhepunkt der Beichtsummenliteratur .. Der besondere Wert liegt dabei in der Verbindung der weithin juristisch orientierten Arbeit des Raymund mit der Rezeption der größten dominikanischen Theologen Thomas von Aquin, Albertus Magnus und Petrus von Trantaise. Dadurch wird das ursprüngliche Handbuch der Beichtväter in eine größeren theologischen Rahmen gestellt und erhält enzyklopädischen Charakter" (Dt. Lit. d. MA, Verfasserlexikon IV, 607).

EINBAND: Zeitgenössischer Kalblederband über Holzdeckeln mit reicher Blind- und Rollenprägung (Ranken mit Blüten, Mittelfelder mit senkrechten Flechtwerkleisten), oben mit geprägtem Titel "S. johannis"; mit 2 Messingschließen. Folio. 28 : 19,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit ganzseitigem Holzschnitt und einigen Maiblumen-Initialen. - KOLLATION: 167 (statt 174) Bll. Got. Type. 2 Spalten. 39 Zeilen. - ZUSTAND: Es fehlen am Ende die Bll. y5-6 und z1 sowie die letzten 4 Registerbll. A3-6 (sämtlich durch stilgerechte Faksimile ersetzt). - Meist gebräunt und stellenw. wasserrandig, wenige tls. hinterl. Randläsuren, Titelbl. recto mit Eintrag des Titels von alter Hand (17. Jh.). Einbandbezug mit wenigen Kratzspuren und kl. Läsuren, Rücken unauffällig restauriert, bewegl. Schließenteile erneuert. - PROVENIENZ: Titelbl. verso mit Besitzeintrag "Sum Francisci Mülleri" (17. Jh.).

LITERATUR: Hain/Cop. 7376. - GW M 13600. - Goff J 324. - BMC II, 369. - BSB I-572. - Schreiber 4351. - Muther 300.

Second edition by Johann Schönsperger in Augsburg. With fullpage Trinity woodcut and Maiblumen-initials. Contemp. blindtooled calf over wooden boards with stamped title "S. iohannis" on front board; 2 clasps - Lacking 7 leaves at end, replaced by skilful fac-similes. - Mostly browned and partly waterstained, few marginal damages (mostly backed), title on recto with old inscription of the title, binding with few scraches and few small defective spots, spine unobtrusively restored, movable parts of the clasps renewed.




424000015
Johannes Friburgensis
Summa confessorum, 1495.
Incunabulum
Estimate: € 2,500 / $ 2,675
Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.