Sale: 556 / Rare Books, May 27. 2024 in Hamburg Lot 424000162

 

424000162
Manuskripte
Brevier. Italien, 1474.
Estimate: € 20,000 / $ 21,400
Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.
Breviarium Romanum
Lateinische Handschrift auf Pergament. Italien, Piemont (Casale Monferrato), datiert 1474.

• Vom Schreiber datiertes und signiertes Brevier
• Vollständiges, umfangreiches und illuminiertes Manuskript
• Im zeitgenössischen Holzdeckelband mit einer Metallöse, um das Brevier am Gürtel befestigen zu können
• In dieser Form sehr seltene Handschrift


Schöne und außergewöhnliche Handschrift, angefertigt 1474 vom Schreiber Guglielmo, einem Priester von S. Maria in Casale Monferrato, zwischen Turin und Mailand gelegen: "Explicit iste liber per manus presbiteri gull(ielm)i de maria de casali. Anno dni. M.cccc.lxxiiij." (f.399v).
Die Tatsache, daß zwei der drei ganzseitigen Bordüren leere Schilde enthalten, deutet darauf hin, daß Guglielmo das Buch für den Verkauf und nicht für den eigenen Gebrauch geschrieben hat. Die Metallöse am oberen Rand des vorderen Einbandes ähnelt denen, die man bei angeketteten Büchern findet, aber ein Brevier wie dieses ist ein persönliches liturgisches Buch und kein Bibliotheksbuch, das hätte angekettet werden müssen. Die Vorrichtung diente dazu, das Manuskript an einen Gürtel zu hängen, um es schnell bei der Hand zu haben.
Inhalt und Illumination: Kalender (f.3r); Kreisdiagramm zur Bestimmung des Osterdatums (f.9r); Temporale vom Advent bis zum 4. Sonntag im November, "secundum consuetudinem Romane curie" (f.10r); Rubriken (f.186r); Offizium der heiligen Katharina (f.196r); Exorzismen von Salz und Wasser (fol.197v) und Segnungen von Neuvermählten (f.198v); Ferialer Psalter, gefolgt von Gesängen und Glaubensbekenntnissen (f.207r); das Offizium des heiligen Antonius von Padua (f.264r); Sanctorale, vom heiligen Saturninus bis zur heiligen Katharina (29.11.-25.11.) (f.266r); Commune sanctorum(f.371v); Einweihung einer Kirche (f.387r); Totenoffizium (f.390r); Marienoffizium (f.393r); Ordo für die Segnung der Mahlzeiten (f.398r); Kolophon, Litanei und Gebete (f.399v).
Der Stil der Illumination ist lombardisch. Die Themen der historisierten Initialen sind: St. Paulus (f.10r); ein Heiliger, der das Modell einer Kirche (?) hält (f.207r); drei Bilder von König David (f.207r, 215v, 229r).

EINBAND: Zeitgenössischer blindgeprägter Kalblederband über Holzdeckeln, obere Kante des Vorderdeckels mit originaler Metallöse; Rücken und zwei Lederschließen stilgerecht erneuert. 15,5 : 10,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 5 historisierten Initialen, 4 meist ganzseitigen Bordüren sowie 9 Schmuckinitialen. - KOLLATION: 405 Bll. (davon 9 leer). Blattgröße 14,5 : 10,5 cm. Schriftraum 9 : 6,5 cm. 2 Spalten, 30-31 Zeilen. Braune und rote Tinte, mit blauen und roten Lombarden. - ZUSTAND: Nur vereinz. gering (finger-)fleckig. Insgesamt sehr gut erhaltene Handschrift. - PROVENIENZ: Sammlung Tözsér, Ungarn. - Auktion Sotheby's 5. Juli 2016, lot 66. - Dänischer Privatbesitz.

Fine Latin manuscript on vellum, signed and dated by the scribe Guglielmo, a priest of S. Maria, Casale Monferrato. Complete, extensive and illuminated manuscript with 5 historiated initials, 4 full or partial borders, and 9 other illuminated initials. Contemporary blindtooled calf over wooden boards with a metal hoop by which it could have been hung from a belt. 405 leaves, of which 9 are blank. Sheet size 14,5 : 10,5 cm. - Only here and there minor fingerstaining, spine re-backed and with new clasps, in general well-preserved manuscript, very rare in this form. Danish private collection.




424000162
Manuskripte
Brevier. Italien, 1474.
Estimate: € 20,000 / $ 21,400
Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.