Sale: 563 / Modern Art Day Sale, Dec. 07. 2024 in Munich Lot 124000679

 

124000679
Gabriele Münter
Zwei Vasen vor blauem Tablett, 1934.
Oil on cardboard
Estimate:
€ 50,000 - 70,000

 
$ 54,000 - 75,600

Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.
Zwei Vasen vor blauem Tablett. 1934.
Öl auf Malpappe.
Rechts unten signiert und datiert. Verso signiert, betitelt sowie mit der Werknummer "110/34"versehen. Verso mit einem Etikett mit der gestempelten Nummer "449". 41 x 33 cm (16,1 x 12,9 in).
[EH].
• Wundervolle Arbeit aus der Werkgruppe der Blumenstillleben aus dem Spätwerk Gabriele Münters.
• Mit kräftigen Farben, starken Kontrasten und einem in klarer Form gehaltenen Hintergrund schafft Gabriele Münter ein Stillleben von großer Anziehungskraft.
• 1962 auf der ersten Gabriele Münter Retrospektive im Lenbachhaus München und später mehrfach in den USA ausgestellt.
• Schon 1955 sind die Werke der Künstlerin auf der ersten documenta in Kassel vertreten
.

PROVENIENZ: Sammlung Ms Jean K.Benjamin u. Robert S. Benjamin u. Erben (1993 -2013)
Privatsammlung (seit 2013, Christie's).

AUSSTELLUNG: Gabriele Münter. Oil paintings 1903-1937, Marlborough Fine Art Ltd, London, September - Oktober 1960, Kat.-Nr. 48 (verso mit einem Etikett).
Gabriele Münter, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, 13.10-2.12.1962, Kat.-Nr. 103, (Farbabb. 24)
Galerie Valentin, Stuttgart, o.J., Kat. Nr. 32 (verso mit einem Etikett ).
Gabriele Münter. Between Munich and Murnau, Busch-Reisinger Museum, Harvard,11.8.-25.9.1980, und University, Princeton, 22.11.1980-22.1.1981, Kat.-Nr. 63 (verso auf dem Rahmen mit einem Etikett).
The Long Island Collections. A century of art: 1880-1980, Nassau County Museum of Fine Art, Roslyn (NY), 20.4-18.7.1982, Kat.-Nr. 136
The Long Island Collections. The gilded age to the 1990s Nassau County Museum of Art, Rosllyn (NY) 29.4.-12.9.1993 (Mit einem Etikett auf rückseitiger Plexi-Rahmenabdeckung), Kat.-Nr. 62.

LITERATUR: Christie's. London, Impressionist / Modern day Sale 7.02.2013Los 449.

A 1931 lebt die Künstlerin ständig in München und Murnau nach eine längeren Zeit der Reisen.
Zu Beginn der Murnauer Zeit entwickelt Gabriele Münter einen neuen Malstil, der auf dem bereits Erarbeiteten fußt und bewusst immer mehr Spuren der heimischen naiven Kunst in ihren Werken hinterlässt. Es sind speziell die Hinterglasbilder für die sich Münter seit langem interessiert, die nun mit ihrem einfachen Formengut ihrer Malweise ein neues Gepräge geben. Die landschaftliche Umgebung und das häusliche Ambiente liefern die Themen, unter denen die Blumenstillleben einen besonderen Platz einnehmen. In Bezug auf Blumenstillleben nehmen in der deutschen Kunst der Moderne der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eigentlich nur zwei Maler einen bedeutenden Rang ein: Emil Nolde und Gabriele Münter. Während Nolde in den Blumen das Glühend-Rauschhafte durch intensive Farbwirkungen zu steigern sucht, geht Münter einen anderen Weg. Sie ist fasziniert von der formalen Schönheit der Blumen, die sie mit einfachen malerischen Mitteln festhält. Die Künstlerin lässt ihre Blumen nicht zu exotischen Geschöpfen wachsen, im Gegenteil, sie reduziert den spektakulären Wert um eine Schlichtheit der Aussage, die allein auf Form und Farbe beruht.



124000679
Gabriele Münter
Zwei Vasen vor blauem Tablett, 1934.
Oil on cardboard
Estimate:
€ 50,000 - 70,000

 
$ 54,000 - 75,600

Information on buyer's premium, taxation and resale right compensation will be available four weeks before the auction.