Sale: 521 / Rare Books, Nov. 29. 2021 in Hamburg Lot 421000495

 
421000495
Cronica van Coellen
Die Cronica van der hilliger Stat Coellen, 1499.
Incunabulum
Estimate: € 25,000 / $ 29,000
+
Lot description
Koloriertes Exemplar

Köln-Chronik
Cronica van der hilliger Stat Coellen. Köln, Joh. Koelhoff d. J., 23. August 1499.

- Erste Ausgabe der ersten Kölner Stadtgeschichte
- Neben der Schedelschen Weltchronik die bedeutendste Chronik des 15. Jahrhunderts
- Reich illustriert mit nahezu 370 Holzschnitten, darunter berühmt gewordene Köln-Ansichten
- Wertvolles Dokument der niederdeutschen Sprache in Kölner Prägung
- Enthält ein vielzitiertes Kapitel über die Buchdruckerkunst
- Guterhaltenes Exemplar in schönem Altkolorit


"Universalhistorisch orientierte Stadtchronik eines unbekannten Verfassers. Das typographisch aufwendig gestaltete und mit zahlreichen Holzschnitten ausgestattete Werk ist zugleich als Höhepunkt und Abschluß der spätmittelalterlichen volkssprachigen Geschichtsschreibung Kölns zu verstehen. Zielgruppe war wohl die patrizische Führungsschicht der Stadt Köln, da das Werk in erster Linie den Stolz auf die eigene Stadt zu wecken beabsichtigt und eine betont reichs- und kaisertreue Haltung zum Ausdruck bringt .. Aufgrund reformtheologischer Bestrebungen wird heute ein Augustiner eines Kölner Konvents als Verfasser vermutet" (BSB).
Die Holzschnitte zeigen berühmt gewordene frühe Ansichten von Köln, historische Szenen, Porträts (teils wdh.) und Wappen. Das bekannte Kapitel über die Buchdruckerkunst zählt zu den frühesten Zeugnissen für Gutenbergs Erfinderschaft (vgl. NDB VII, 342). - Exemplar mit den Kennzeichen des ersten und zweiten Drucks, Bl. 333 im berichtigten Druckzustand (vgl. GW).

EINBAND: Renaissance-Einband über Holzdeckeln mit blindgeprägtem Schweinslederbezug und 2 Messing-Schließen. Folio. 31,5 : 21,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit ca. 370 altkolorierten und tlw. blattgroßen Textholzschnitten. - KOLLATION: 365 (st. 366) Bll. Got. Type, 49 Zeilen, rubriziert. - ZUSTAND: Fehlt das Titelblatt sowie 2 weiße Bll. am Ende. - Tls. etw. fingerfleckig, vereinz. restaur. Randläsuren. Einband in späterer Zeit neu aufgebunden und mit Rotschnitt versehen (wenige Bll. knapp beschnitten), erste und letzte Lagen tls. im Bund verstärkt, das Register ans Ende gebunden. - PROVENIENZ: Innendeckel mit frühem Kaufvermerk: "Col(oratus) empt(us) 15 imperialibus". - Unterhalb des Explicits mit 1509 datiertem Kaufvermerk in roter Tinte: "gekoft in dem Jar mcccccix", wohl von der Hand des Rubrikators. - Das erste Bl. im Unterrand mit altem Stempel "ex Bibl. castri Roland" (19. Jh.). - Bl. 350 auf der leeren Rückseite mit Ergänzung zur Geschichte der Päpste von einer Hand des 18. Jhs.

LITERATUR: GW 6688. - Hain/Cop. 4989. - Goff C 476. - BMC I, 299. - BSB C-284. - Schramm VIII, 26. - Schreiber 3753. - Borchling/Claussen 312. - Bibl. Schäfer 103.

First edition of the first chronicle of Cologne, apart from Schedel the most important chronicle of the 15th century, with a much-cited chapter concerning the printing craft. Moreover a valuable document of the Low German language in the Cologne character. Contains ca. 370 partly full-page woodcuts, finely colored by a contemp. hand. Renaissance binding over wooden boards with pigskin covering, blind- and rollstamped, 2 brass clasps. 365 (of 366) leaves, rubricated. Lacking the title and the 2 blanks at end. - Some soiling, here and there restored marginal defects. Binding rebound in later time, decorated with red edges (few leaves cropped close), first and last quires strengthened in the gutter, the 12 index leaves bound at end. - Provenance: Pastedown with early note of purchase: "Col(oratus) empt(us) 15 imperialibus". - Below the colophon with a purchase note dated 1509 in red ink: "gekoft in dem Jar mcccccix", probably by the hand of the rubricator. - The first leaf in the lower margin with stamp "ex Bibl. castri Roland" (19th cent.). - Leaf 350 on the blank reverse with an addition to the history of the popes by an 18th century hand.

421000495
Cronica van Coellen
Die Cronica van der hilliger Stat Coellen, 1499.
Incunabulum
Estimate: € 25,000 / $ 29,000
+
 


Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Cronica van Coellen "Die Cronica van der hilliger Stat Coellen"
This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.

Differential taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 32 % buyer's premium
Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 32%, for the share above € 200,000: 27% buyer's premium
The buyer's premium contains VAT, however, it is not shown.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 200,000: 25 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 200,000: for the share up to € 200,000: 25%, for the share above € 200.000: 20% buyer's premium, each plus statutory sales tax

We kindly ask you to notify us before invoicing if you wish to be subject to regular taxation.

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 2.4% including statutory sales tax.