Sale: 556 / Rare Books, May 27. 2024 in Hamburg Lot 189

 

189
Johann Baptist Homann
Neuer Atlas bestehend in einig curieusen Astronomischen Mappen und ... Land-Charten, 1712-(1714).
Estimate:
€ 10,000 / $ 10,700
Sold:
€ 9,375 / $ 10,031

(incl. surcharge)
Johann Baptist Homann
Neuer Atlas bestehend in einig curieusen Astronomischen Mappen und vielen auserlesenen allerneuesten Land-Charten über die Gantze Welt. Nürnberg, Selbstverlag 1712 (Vorwort datiert 1714).

Frühe Ausgabe des großen Weltatlas aus der Homannschen Offizin. Vollständiges Exemplar mit allen Karten und Tafeln in schönem Verlagskolorit.

Das Flaggschiff des Nürnberger Verlages, der Große Atlas, wurde 1707 erstmals herausgebracht. Beginnend als Atlas über die ganze Welt mit 33 Karten, dann umbenannt in Neuer Atlas , wurde die Ausgaben innerhalb von weniger als 10 Jahre im Karten- und Tafelbestand mehr als verdreifacht, und erreichte mit der Ausgabe 1716, für die erstmals der Titel Großer Atlas über die Gantze Welt verwendet wurde, einen vorläufigen Abschluß. - Vorliegendes Exemplar enthält einen 1712 datierten Drucktitel und ein 1714 datiertes Vorwort mit Tafelverzeichnis von 100 "Charten" einschließlich des allegorischen Kupfertitels Atlas novus ; darunter 8 Sternkarten und -tafeln tlw. nach J. G. Doppelmayr (mit Mondkarte und Darstellung von Armillarsphären), Weltkarte und die vier Kontinente, zahlreiche Teilkarten der Länder Europas, Mittelamerika mit Karibik, Schwarzes Meer, Russisches Reich, Vorderasien und Heiliges Land. Mit 3 zusätzlichen Karten von Ober- und Niederschlesien (Homann Erben dat. 1745) und Innviertel (Tobias Conrad Lotter).

EINBAND: Orig.-Lederband mit geprägter Deckelvignette (Armillarsphäre; Goldauftrag verblaßt). 55 : 34 cm. - ILLUSTRATION: Mit gest. Titelvignette mit kl. Polkarte, koloriertem allegorischem Kupfertitel Atlas novus und 99 kolorierten doppelblattgr. Kupferkarten und -tafeln sowie 3 zusätzl. Kupferkarten. - KOLLATION: 3 Bll., 42 S. - ZUSTAND: Ränder unterschiedlich (finger-)fleckig, Karten jedoch insgesamt sauber; ca. 25 Karten vorwiegend im unteren Bereich der Mittelfalte mit Restaurierungen, ca. 5 Textbll. in der unteren Hälfte mit restaurierten Einrissen und Läsuren, Drucktitel unten mit ergänztem Eck- und Randausriß (ohne Textverlust), Vorsätze erneuert. Einband berieben, Deckel stellenw. mit kl. Wurmlöchern, Kapitale restauriert. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar des Atlas in einem Verlagseinband. - PROVENIENZ: Drucktitel mit hs. Schenkungsvermerk der Grafen von Bredow an die Bibliothek des Schlosses Geiersberg (ca. 18. Jh.). Flieg. Vorsatzblatt mit hs. Schenkungsvermerk der Gräfin Stubenberg-Nimptsch geb. Palffy an ihren Neffen I. Palffy, dat. 1928.

LITERATUR: Vgl. Sandler S. 59 und Phillips/Le Gear 3474.

Early edition of the famous atlas from the Nuremberg publisher's firm. Compete copy with engr. title vignette (small polar chart), allegorical engr. title (col.) and 99 col. engr. doublepage maps and plates, with 3 additional engr. maps. Publisher's calf binding with vignette on boards (gilding faded). - Margins (finger-)stained in various degrees, but maps overall clean, ca. 25 maps with restored defects or tears to bottom third of centrefold, ca. text leaves with restored defects, print title remargined in lower margin and corner, endpapers renewed. Binding rubbed, boards partly with small wormholes, extremeties of spine restored. Overall good copy in a publisher's binding. - From 2 noble collections from Austria and Bavaria (donation inscriptions).




189
Johann Baptist Homann
Neuer Atlas bestehend in einig curieusen Astronomischen Mappen und ... Land-Charten, 1712-(1714).
Estimate:
€ 10,000 / $ 10,700
Sold:
€ 9,375 / $ 10,031

(incl. surcharge)